Weiter zum Inhalt
GJ intern & Ökologie & Tierrechte » Erster Diskussionsabend zum Thema Vegetarismus/Veganismus
10Jun

Erster Diskussionsabend zum Thema Vegetarismus/Veganismus

P1040757Am Sonntag, den 2. Juni fand der erste Diskussionsabend der Grünen Jugend Hennef statt. Das Thema lautete Vegetarismus/Veganismus. Die sieben anwesenden GJler*innen informierten sich zunächst in Artikeln, die teilweise für, teils aber auch gegen eine Ernährung argumentierten, die komplett auf tierische Produkte verzichtet. Durch die Artikel wurden teilweise heftige, aber durchweg sehr interessante Diskussionen angeregt. Versorgt mit erstklassigem veganen Essen lernte wir, worauf man besonders achten muss, wenn man sich vegan ernährt und dass diese Art der Ernährung sowohl aus gesundheitlichen als auch aus ethischen, moralischen und ökologischen Gründen sehr empfehlenswert ist. Außerdem ist es inzwischen immer einfacher, tierische durch pflanzliche Nahrungsmittel zu ersetzen. Über vier Stunden lang diskutierten die Teilnehmer*innen. Die Ergebnisse der Diskussion mit weiterreichenden Informationen über Veganismus werden in Kürze hier auf der Homepage veröffentlicht.

Da dieser erste Diskussionsabend so viel Begeisterung hervorgerufen hat, wird es in Zukunft alle zwei Wochen zu verschiedenen grünen Themen einen Diskussionsabend geben.

Der nächste Diskussionsabend findet am Sonntag, den 16.06.13, statt. Für weitere Informationen gj-hennef@web.de oder www.facebook.de/gj-hennef.

Verfasst am 10.06.2013 um 21:01 Uhr von mit den Stichworten , , .
Bislang wurden 2 Kommentare hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Kommentare

  1. yan10. Juni 2013

    War echt cool, freu mich auf das nächste Treffen ;)

    Antworten
  2. Hans Georg20. Juni 2013

    Dazu habe ich unter dem Titel “Irrtum und Heuchelei der Pflanzenesser” ein Büchlein von 32 Seiten geschrieben – vor ein paar Wochen erschienen. Es ist sehr grundsätzlich und geht u. a. der Frage nach, ob Leben teilbar ist in schützenswertes von Tieren, und tötenswertes von Pflanzen – oder ob das nicht doch zumindest Heuchelei ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


drei − = 2

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
30 Datenbankanfragen in 0,466 Sekunden · Anmelden